Samstag, 30. April 2016

Anleitung: Ruffles - Rüschen Torte

Moin, 


Wenn man zur Zeit wirklich von einem Torten-Trend reden kann, dann sind es die Rüschen-Torten. Entweder einfarbig oder im angesagten Ombre Stil sieht man sie momentan überall im Internet. Somit muss ich auch eine machen und habe mich für eine Variante mit Farbverlauf und in Wellenform entschieden, damit es ein wenig zu der Meerjungfrau passt. 


Material:
Torte mit Fondant eingedeckt
Satin Ice gumpaste
Rollholz
Nudelmaschine (optional)
Tülle # 4 & 1
Rollschneider
Pinsel
Kleber
Kokosfett
Ball Tool
Foam Board
trockener Kuchen
Eiweißspritzglasur
kleine Palette
Metallic Food Paint White von Rainbow Dust
  1. nach dem Eindecken mit den Tüllen Kreise auf der Torte eindrücken


  2. Gumpaste einfärben und einen langen Streifen ausrollen. Ich nehme dafür gerne eine Nudelmaschine, da dies schneller geht, aber es geht auch mit dem Rollholz. Mit dem Rollschneiden einen gleichmäßigen Streifen zurechtschneiden

  3. mit dem Ball Tool eine Seite des Streifen, auf dem Foam Board, rüschen

  4. der fertige Streifen

  5. nun den Streifen zusammen legen, dass ein Tuff entsteht

  6. und mit Kleber an der Torte befestigen. Ich habe 5 Tuffs gemacht

  7. etwas weiße Gumpaste zu der Eingefärbten geben, so dass diese etwas heller wird. Wieder länglich ausrollen, rüschen und nun den Streifen immer wieder etwas zusammenlegen, damit die Rüschen noch besser zur Geltung kommen

  8. den ersten Streifen nun so um den Tuff legen, dass mit der Zeit eine Welle entsteht

  9. die erste Wellen Schicht. Für jede weitere Lage immer wieder etwas weiß hinzufügen und wie in Schritt 7 & 8 verfahren

  10. der Farbverlauf sollte dezent sein und nicht zu „stufig“

  11. die letzte Lage sollte fast weiß sein

  12. die Torte auf das Cake Board setzen und den Rand mit Eiweißspritzglasur einstreichen

  13. den trockenen Kuchen fein bröseln und als Sand auf die, noch feuchte, Eiweißspritzglasur geben und etwas fest drücken

  14. aus Gumpaste noch kleine Kugeln formen

  15. diese sollten möglichst verschiedene Größen haben

  16. die Perlen an der Torte festkleben

  17. mit Metallic Food Paint die Perlen anmalen

  18. die fertige Torte. Ich habe mich noch entschieden, einen Hibiskus an die Seite zu setzen, da ich sie gerne noch etwas farbiger haben wollte.

 xxx
 

 

Samstag, 23. April 2016

Anleitung: Hibiskus Blüte

Moin,


Die Hibiskus Blüte dürfte für viele das Erste sein, was sie vor dem inneren Auge haben, wenn man von Südsee, sonnigen Stränden oder Tropen spricht. Mit ihren prächtigen Farben locken sie auch alle Blicken auf sich und selbst eine einzelne Blüte zaubert sofort den Sommer herbei.

 
Material:
Blütenpaste weiß
CelBoard
Foam Board
Ball Tool
Rollstab
Pinsel
Kleber
Kokosfett
kleine Schere
Alufolie
Staubgefäße klein gelb
Staubgefäße mittel weiß
Draht weiß 24er
Draht grün 24er & 18er
Floristikband grün & weiß
feine Pinzette
Ausstecher: Hibiscus M L-048, Rosenblätter L-117 & Calyx Set C-011 von Caro's Zuckerzauber
Veiner: Hibiscus Blattgrün V180 Caro's Zuckerzauber, Hibiscus Petal von www.flowerveiners.nl
Flower Former Set von Wilton (die losen Rinnen, die ich verwendet habe, gibt es anscheinend nicht mehr!)
Pastenfarbe: Goosberry von Sugarflair
Puderfarben: Jagdgrün, Efeu, Butterblume, Mango, Nelke, Camelia & Pflaume von Caro's Zuckerzauber
flüssige Lebensmittelfarbe: rot
Wasserkessel (optional)

  1. 5 Staubgefäße mittel weiß in der Mitte zerschneiden
  2. 1/3 weißen Draht mit Floristikband weiß umwickeln und am oberen Ende 5 Staubgefäße miteinbinden
  3. den Draht mit etwas Kleber einstreichen und ein ca. erbsengroßes Stück Blütenpaste, unterhalb von den Staubgefäßen, um den Draht legen
  4. mit den Fingern nun die Blütenpaste durch rollen, den Draht runter schieben
  5. der Stempel sollte einen wenig länger als die Blütenblätter sein und ist leicht gebogen
  6. die Spitzen von den Staubgefäßen klein gelb mit der Schere, etwas unterhalb der Köpfe abschneiden
  7. und mit der Pinzette, ca. 1 cm unterhalb der 5 anderen Staubgefäße, in die Blütenpaste stecken
  8. der fertige Stempel
  9. weiße Blütenpaste zu einer Rolle formen. Wer ein CelBoard hat, darf gerne die Kerben davon verwenden, aber mit dem schwarzen Brett kann man die Blütenpaste besser sehen ;)
  10. mit dem Rollholz die Blütenpaste so ausrollen, dass in der Mitte ein konischer Steg erhalten bleibt
  11. nun ein Blütenblatt ausstechen
  12. weißen Draht mit Kleber in das Blatt einführen
  13. das untere Ende des Blattes spitz zusammendrücken
  14. mit dem Veiner die Adern prägen
  15. auf dem Foam Board zunächst mit dem größeren Ende des Ball Tools die Kanten glätten
  16. und die obere Blattkante nochmals mit der kleineren Kugel etwas rüschen
  17. nun das Blatt auf dem Flower Former zum Trocknen legen
  18. 5 Drähte mit Floristikband so zusammen binden, das ca. die Hälfte frei bleibt
  19. ein Weintrauben großes Stück Blütenpaste zu einer Kugel formen
  20. und zu einem spitzen Kegel formen
  21. ein Drahtende zu einem Haken biegen
  22. so kann man es vielleicht besser sehen
  23. und mit Kleber in das dicke Ende des Kegels stecken
  24. den Kegel nun in den Draht „Käfig“ legen, so das die Spitze nach unten zeigt
  25. den Käfig nun um den Kegel schließen
  26. die Blütenpaste zwischen den Drähten nach außen ziehen und flach drücken
  27. so sollte der Kegel nun aussehen
  28. den Käfig nun wieder entfernen
  29. den Kegel nun um sich selber drehen
  30. die fertige Knospe
  31. etwas grüne Blütenpaste dünn ausrollen
  32. und mit dem Calyx Ausstecher einen Blütenkelch ausstechen
  33. der weiße Ausstecher kommt von der Firma Orchard, aber es kann auch jeder andere Calyx Ausstecher verwendet werden, z.B. der von Caro's
  34. mit dem Ball Tool, auf dem Foam Board, die Blätter etwas breiter rollen
  35. mit Kleber an der Knospe befestigen
  36. die fertige Knospe
  37. grüne Blütenpaste zu einer Rolle formen
  38. und die Blütenblätter ausrollen
  39. für die Blätter habe ich den drittgrößten Ausstecher aus dem Set verwendet
  40. grünen Draht mit Kleber im Blatt befestigen
  41. und mit dem Veiner die Adern einprägen
  42. auf dem Foam Board die Ränder mit dem Ball Tool glätten
  43. das Blatt in der Mitte einmal zusammen falten, damit die mittlere Ader deutlicher zu sehen ist
  44. und auf Alufolie zum Trocknen legen
  45. die Blätter zuerst mit Jagdgrün einpudern
  46. und mit Efeu noch die Kanten betonen
  47. für wenige Sekunden über Wasserdampf halten und wieder auf die Alufolie zumTrocknen legen
  48. auch das Kelchblatt der Knospe zunächst mit Jagdgrün einfärben
  49. und mit Efeu betonen
  50. die Kanten, bis ca. zur Hälfte der Blütenblätter zunächst mit Butterblume einpudern
  51. die oberen Kanten noch mit Mango betonen
  52. von der Spitze zur Mitte hin Nelke auftragen
  53. mit Camelia die Farbe verstärken
  54. und noch mit Pflaume weiter betonen
  55. den Stempel zunächst mit Camelia einfärben und mit Pflaume noch betonen
  56. flüssige Lebensmittelfarbe rot in eine kleine Schale geben
  57. und damit die 5 oberen Staubgefäße einfärben
  58. zum Trocknen weglegen
  59. die Knospe komplett mit Butterblume einfärben
  60. mit Mango die Spitze betonen
  61. und wenn gewünscht noch etwas Pflaume zwischen die Kelchblätter geben
  62. den Stempel mit Floristikband umwickeln
  63. den Draht direkt unterhalb der Blütenblätter abbiegen
  64. und jedes Blatt einzeln um den Stempel festbinden
  65. die fertige Blüte
  66. 18er Draht so durchteilen, das ein Ende ca. 1/3 und das andere 2/3 lang ist
  67. die Knospe mit Floristikband an dem 1/3 langen Draht befestigen
  68. und noch ein paar Blätter mit einbinden
  69. ich habe den 2/3 Draht mit den Blättern begonnen und dann die Blume hinzugefügt. Anschließend habe ich beide Zweige noch zusammen gebunden
  70. wer möchte kann die fertig Blume noch einmal über Wasserdampf halten
  71. dadurch werden die Farben noch mal kräftiger
xxx