Samstag, 23. Juli 2016

Anleitung: Sonnenblume

Moin, 

Sommer, Sonne, Urlaubszeit. Auch ich werde eine kleine Sommerpause bis Anfang September machen (zumindest mit den Anleitungen), aber vorher gibt es noch eine Anleitung für die Sommerblume schlecht hin: die Sonnenblume! Man kann sie in klein mit einfachen Ausstechern machen, oder wie hier mit Einzelblättern, die der Blüte die volle Pracht geben, die sie auch in Natur hat


Material:

ca. 100g Blütenpaste hellgelb
ca. 100g Blütenpaste braun
Cel Board
Foam Board
kleines Rollholz
Ball Tool
spitze Schere
Pinsel
Kleber
Kokosfett
Alufolie
Draht weiß 22er
Ausstecher Set S171 Blattgrün von Caro's Zuckerzauber
Veiner Mohn V258 von Caro's Zuckerzauber
Styropor Kugel 5cm Durchmesser
Puderfarbe: Narzisse, Sonnenblume, Weidengrün von Caro's Zuckerzauber, Bulrush von Squires Kitchen

  1. für die Blütenblätter gelbe Blütenpaste auf einer Kerbe des Cel Boards ausrollen
  2. und mit dem drittkleinsten Blatt im Set ausstechen
  3. Draht in Kleber tauchen und in das Blatt einführen
  4. das Blatt mit dem Veiner prägen
  5. und mit dem Ball Tool auf dem Foam Board die Ränder ausdünnen
  6. das Blatt zum Trocknen auf zusammengeknüllter Alufolie legen. Für eine Blüte werden ca. 30 Blütenblätter benötigt. Über Nacht trocknen la
  7. die getrockneten Blätter erst einmal mit Puderfarbe Narzisse grundieren
  8. den unteren Teil des Blattes mit Puderfarbe Sonnenblume betonen
  9. den Blattansatz zum Schluss noch mit etwas Puderfarbe Weidengrün anpudern
  10. die Styropor Kugel halbieren und die braune Blütenpaste nicht zu dünn ausrollen
  11. die Rückseite mit Kleber einstreichen
  12. die Styropor Halbkugel auf den Kleber legen
  13. und mit der Blütenpaste ummanteln
  14. überschüssige Blütenpaste auf der Unterseite abschneiden
  15. nun mit der Schere V-förmig im Kreis einschneiden
 
16. auch den Außenrand einschneiden und die Mitte frei lassen
  17. mit den Spitzen der Schere in der Mitte leicht einstechen
  18. die Zacken mit Bulrush Puderfarbe anpudern
  19. den Draht der Blütenblätter auf ca. 2-3 cm kürzen und die erste Lage Blätter kreisförmig in die Blumenmitte stecken
  20. versetzt nun die zweite Lage der Blätter hinzufügen
 
21. die fertige Sonnenblume.
Die Blume habe ich an der fertigen Torte mit Eiweißspritzglasur befestigt und noch eine Schleife hinzugefügt. 

Ich wünsche Euch sonnige Sommertage und freue mich, Euch im September hier wieder begrüßen zu können :) 
xxx
 






Donnerstag, 21. Juli 2016

Aus Betty Basis Kurs wird Betty Basis Intensiv Kurs

Moin,

7 Jahre habe ich meinen Basis Kurs, bis auf kleine Änderungen, nun schon gehalten und durfte vielen Teilnehmern damit den Spaß am Tortendekorieren näher bringen. Aber nun wurde es Zeit den Kurs ein wenig zu überarbeiten! Die Kurs Torte schaut nun so aus:


Betty's 2-Tage Basis Intensiv Kurs

In diesem Kurs geht es um verschiedene Techniken der Tortendekoration. Gerade als Anfänger möchte man so viel wie möglich ausprobieren und weiß noch nicht, welche Technik einem am meisten liegt und/oder Spaß bringt.

Anhand eines Torten Dummies (das Zusammensetzen einer echtenTorte ist nicht im Kurs enthalten!) werden folgende Techniken vermittelt:

  • Torten eindecken und die Theorie, wie diese bei mehrstöckigen Torten gestapelt werden
  • Arbeiten mit Blütenpaste. Verschiedene Techniken für die Herstellung von Blumen, drahten der Blumen, färben mit Puderfarben und das Zusammenbinden mit Floristikband
  • Modellieren von Figuren, anhand eines sitzenden Mädchens und eines Hundes nach Betty's 1-2-3 Methode
  • Randgarnierungen mit Eiweißspritzglasur. Ein kleiner Einblick in den Umgang mit dem Spritzbeutel und der richtigen Konsistenz von Royal Icing.

Nach den intensiven 2 Tagen sollte jeder Teilnehmer eigene Ideen für Torten umsetzen und den gängigen Anleitungen folgen können, da die Grundlagen bekannt sind.

Der Kurs geht am 1. Tag von 10:00 - 18:00 Uhr und am 2. Tag von 09:00 - 18:00 Uhr.

Alle Verbrauchsmaterialien werden gestellt und die benötigen Werkzeuge zur Verfügung gestellt. Jeder Teilnehmer kann am Ende seinen erstellten Torten Dummie mit nach Hause nehmen.

Bitte bringen Sie für den Heimweg der Torte einen Karton mit den Mindestmaßen 30x30x30 cm mit. 

Der erste Kurs wird im November in Viernheim bei Torten-Art stattfinden und kann ab sofort hier gebucht werden.

Sobald es weitere Termine gibt, werde ich die hier noch ergänzen :)

xxx

Samstag, 16. Juli 2016

Anleitung: Gugelhupf mit Eule

Moin,

ich persönlich finde ja, dass es nicht immer eine große Torte zum Geburtstag sein muss und daher finde ich dekorierte Gugelhupfe auch super praktisch!



Material:

CelBoard
Messer
Skalpell
Schere
Veiningtool
kleines Rollholz
Pinsel
Stütze - wir haben mit Poly-Dowels® gearbeitet, Alternative: Lolliestiel, Spaghetti etc.
große Tülle
~650g Modellierfondant weiß
20g Modellierfondant schwarz
Puderfarbe: Blau, Weiß und verschiedene Goldtöne
Alkohol hochprozentig, Alternative: Kakaobutter
Kokosfett
Kleber
kleine Kerze
Gugelhupf
Süßigkeiten


1. Gugelhupf backen

2. um die Figuren für den Gugelhupf anzupassen, beginne ich immer mit einem Klumpen Modellierfondant und schaue, ob es von der Größe so passt. So lassen sich die Figuren immer passend für die jeweilige Größe herstellen.

3. habt ihr die optimale Fondant Menge gefunden, könnte man sie abwiegen und sich eine Notiz für die Zukunft machen. Somit hat man nun für die Kuchengröße immer die passende Modellierfondant Menge.

4. Nach der 1-2-3 Methode aufteilen

5. mit dem Körper beginnen und zu einer Kugel formen

6. und zu einem Kegel

7. mit dem Skalpell „V“-förmig einschneiden. Dabei am Hals beginnen

8. das Federkleid über den Bauch bis zum unteren Ende fertigen

9. die Teile für die Beine nehmen wir bei der Eule für die Flügel! Ein „Bein“ zu einer Kugel rollen

10. und zu einem langen Kegel rollen

11. mit Daumen und Zeigefinger eine Seite flach drücken

12. und mit der Schere an der Spitze 4x einschneiden

13. die Spitzen abrunden

14. mit dem Veiningtool strukturieren


15. die Rückseite mit Kleber einstreichen

16. und an der Seite des Körpers befestigen

17. wir haben eine kleine Kerze in die „Hand“ geklebt

18. für den 2. Flügel Schritt 9-15 wiederholen und an der linken Seite befestigen

19. für die Füße einen Teil „Hand“ halbieren

20. beide Teile in 3 Teile schneiden

21. zu Kugeln formen

22. und zu länglichen Kegeln formen

23. die 6 Kegel

24. die dünnen Enden zusammen schieben

25. die Oberseiten mit Kleber einstreichen

26. und den Körper auf die Füße setzen

27. die Stütze, mit Kleber, in dem Körper befestigen und kürzen

28. den Kopf zu einer Kugel formen

29. Kleber auf die Stütze geben

30. und den Kopf gerade auf der Stütze befestigen

31. etwas Modellierfondant ausrollen

32. mit der Öffnung von einer Tülle 2 Kreise ausstechen

33. auf der Vorderseite - etwas über der Mitte - Kleber auftragen

34. und die beiden Kreise befestigen

35. Modellierfondant zu einer Rolle formen, die einen Durchmesser von ca. 0,5 cm hat

36. auf einer Seite mit dem Rollholz abflachen

37. die dünne Seite sollte so dünn wie möglich sein

38. mit dem Messer gerade schneiden

39. und halbieren

40. Kleber rund um die Augen auftragen

41. und um jedes Auge einen Streifen legen. Dabei soll die dickere Seite an der Außenkante sein

42. die Enden in der Mitte passend schneiden

43. eine ca. Nuss große Kugel formen

44. und zu einem spitzen Kegel formen

45. auf die Schnittstelle der Augen Kleber auftragen

46. und den Schnabel befestigen

47. evtl. den Kopf wieder etwas gerade stellen

48. eine weitere Kugel formen, die ca. Oliven groß ist

49. und zu einem sehr spitzen Kegel

50. das andere Ende ebenfalls spitz formen, aber nicht so lang wie die andere Seite

51. das kürzere Ende mit der dickeren Seite des Veiningtools eindrücken

52. die hintere Augenpartie mit Kleber einstreichen

53. und das „Horn“ befestigen

54. die obere Spitze mit der Schere einschneiden

55. für die andere Seite Schritt 48-54 wiederholen

56. vom schwarzen Modellierfondant eine kleine Kugel formen

57. und flach drücken

58. Kleber auf den Augen auftragen

59. und die Pupille festkleben

60. Schritt 56-59 für das 2. Auge wiederholen

61. Augen mit Puderfarbe-Alkohol Mischung anmalen. Dabei zu der Pupille hin die Farbe intensivieren

62. eine kleine Kugel formen

63. länglich rollen und zu beiden Seiten spitzer werden

64. flach drücken, so dass eine Ellipse entsteht

65. die Augenlider festkleben

66.die Mitte mit dem Veiningtool evtl. wieder etwas flacher drücken

67. klitzekleine Kugeln aus schwarzem Modellierfondant formen

68. und kleine Tropfen formen

69. die Unterkante der Augenlider mit Kleber einstreichen

70. die Tropen mit der Spitze des Veiningtools aufpicksen

71. und die Wimpern an dem Augenlid festkleben

72. die fertigen Wimpern

73. wir haben nur ein paar Akzente mit verschiedenen Gold-Puderfarben gemalt

74. etwas weiße Puderfarbe mit Alkohol vermischen und noch Lichter in die Augen malen

75. die fertige Eule

76. damit die Figuren nicht in das Loch fallen, verstecke ich hier gerne Süßigkeiten und setzte dann die Figuren obendrauf. So hat das Geburtstagskind beim Anschneiden noch eine schöne Überraschung

xxx