Mittwoch, 27. März 2013

Cakecooning?

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber seit Anfang des Jahres habe ich das Gefühl, dass es einen richtigen Back-Boom gibt! Angefangen mit den ganzen Zeitschriften, die jetzt auf dem Markt sind, Blogs die sich nur mit Backen beschäftigen und Shops, die wie Pilze aus dem Boden schießen.

Dabei meine ich jetzt nicht nur dekorierte Torten, sondern auch das Backen von Kuchen, Cupcakes, Keksen, Macarons etc. - also all das, was vor paar Jahren nur etwas schräge belächelt wurde, wenn man sagte, dass man eine Torte für den Sonntagsnachmittags-Kaffee machen würde.

Es muss sich also etwas ganz still und heimlich geändert haben, sodass es wieder Trend ist, wenn durch die eigenen Vierwände der Duft von frischen Blechkuchen zieht.

Meine Theorie hierzu ist, dass es am Backen selber liegt. Im Gegensatz zum Kochen, das man auch „mal eben schnell“ machen kann, dauert Backen. Ein Rührteig ist zwar schnell zusammen gemixt, aber dann muss man doch gut 1 Stunde darauf warten, dass dieser gebacken ist. Dann noch abkühlen lassen und für den richtigen Genuss, noch eine Glasur drüber und schon sind 2-3 Stunden vergangen.

Backen funktioniert nicht, wenn man mal eben etwas machen will und auch ohne Dekoration, kann sich die Herstellung einer Torte über 2 Tage hinziehen. Es ist also eine ganz bewusste Entscheidung, sich Zeit zu nehmen, um sich oder auch anderen etwas Gutes zu tun. Ebenso ist dann auch die Vernichtung der Torte nicht etwas, was wie ein Wüstensturm über die Kaffeetafel tobt, sondern ein gemütliches genießen, mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee. Und ich gehe fest davon aus, dass die unzähligen schönen Tortenplatten, die überall verkauft werden und in Windeseile ausverkauft sind, auch nicht nur für Fotos aus dem Schrank geholt werden, sondern auch eine Kaffeetafel schmücken werden.

Ist Backen ein Weg zum Entschleunigen und Zeit für sich haben? Viele meiner Kursteilnehmerinnen sagen immer wieder, dass es so entspannend ist – selbst wenn sie erst spät abends dazu kommen, nach Feierabend und wenn z.B. die Kinder im Bett sind.

Lustigerweise habe ich auch schon lange nicht mehr gehört: das hat aber viele Kalorien! Wir brauchen uns nicht darüber zu unterhalten, ob ein Cupcake mehr Input hat, als ein Apfel – aber diese kurze Auszeit vom Alltag, die 10 Minuten Genuss sind es wieder wert, genossen zu werden, so macht es für mich zumindest den Anschein.

Ich würde mich freuen, von Euch zu hören, was Eure Meinung zu dem Thema ist und hoffe, dass der Back-Boom nicht nur an den winterlichen Temperaturen liegt und dass man so wenig Draußen machen kann. Denn auch im Sommer gibt es viele Möglichkeiten, ein Stück leckeres Gebäck zu genießen und die Zeit kurz stillstehen zu lassen :)

In diesem Sinne wünsche ich Euch schöne Ostertage, vielleicht ja mit einem gebackenen Osterlamm oder leckeren Hefezopf

xxx
Betty


Freitag, 15. März 2013

Basis Kurse München

Auf Grund der hohen Nachfrage, gibt es jetzt noch 2 weitere Basis Kurse in Eching, bei München, für 2013.

05. + 06. September (der Donnerstag und Freitag vor dem Advanced Kurs) AUSGEBUCHT
und
04. + 05. Oktober

Bei Interesse mir einfach eine Email senden und ich lasse Euch dann gerne das Anmeldeformular zu kommen

Guten Start ins Wochenende
xxx
Betty

Dienstag, 12. März 2013

Heute am Zeitschriftenstand!


Zur Zeit weile ich im schönen Tirol und genieße meinen Urlaub - aber heute musste ich dann noch, mal ganz schnell, über die Grenze und rein in den Bahnhof Rosenheim, um zu schauen ob sowohl die Cake Art Decor und die Cake Decorating Heaven erschienen sind. Und was soll ich berichten: beide standen säuberlich nebeneinander im Regal und sind nun in meinem Besitz :)

Cake Art Decor

die Cake Art Decor kommt ursprünglich aus Italien und diese Ausgabe ist schon die 3. auf Deutsch. Sie  hat schöne Berichte, wie z.B. über Eröffnung der Cake School bei Tolle Torten in Köln, die Sigep, Italiens größte Messe für Konditoren etc.


aber natürlich auch verschiedenen Anleitungen von verschiedenen Tortenkünstlern, die reich bebildert sind. So auch von mir

Cake Decorating Heaven

diese Zeitschrift kommt ursprünglich aus dem Mutterland der Tortendekoratin: England und sicher kennen einige von Euch auch die beiden anderen Hefte des Verlages: Cupcake Heaven und Baking Heaven. Nun gibt es also auch ein Heft speziell für Tortendekorationen.

Anleitungen sind in dem Heft reichhaltig vorhanden, so auch eine für Mr. Froggy von mir

zu dem durfte ich für diese erste deutsche Ausgabe auf der "Ofenbank" platz nehmen und die Fragen der letzten Seite beantworten


Also ihr seht, dass zur Zeit Zeitschriften technisch ganz viel passiert. Schaut einfach mal bei Eurem Zeitschriftenhändler vorbei. Dort kann man auch die Zeitschriften bestellen.

Viel Freude beim lesen und beste Grüße aus dem Urlaub

xxx
Betty

Samstag, 9. März 2013

Elsa

Da mein online Magazin Cake Pirate immer noch überarbeitet wird, gibt es heute einmal eine kostenlose Anleitung. Ich hoffe, Euch gefällt Elsa und den Download Link findet ihr hier www.cakepirate.de

As my online magazine Cake Pirate ist still offline, I made a free tutorial for you. I hope you like Elsa and you can find the download link here www.cakepirate.de

xxx
Betty

Tulpen & Primeln


Die Anleitung für diese Torte könnt Ihr in der neuesten Ausgabe der "Cake Art Deco" finden! Ihr bekommt sie entweder bei Eurem Zeitschriftenhändler (ab dem 12. März) oder bei Tolle Torten.

Ein kleiner Frühlingsgruß, trotz des nicht so freundlichen Wetters.

xxx
Betty

Donnerstag, 7. März 2013

Betty



In meinen Kursen bekomme ich immer ganz viele Fragen zu mir gestellt, von daher dachte ich, dass es vielleicht den ein oder anderen auch interessieren würde:

During my classes my students often ask me a lot of questions about me, so I thought that maybe it would be interesting for some of you as well:

Also ich habe von 1989-1992 klassisch Konditorin gelernt. Davor habe ich allerdings noch Fremdsprachen Korrespondentin gelernt und habe nach der Lehre noch mein Fachabi gemacht, da ich eigentlich Lebensmittelchemie studieren wollte – aber im Januar 1993 bekam ich von einer englischen Freundin Bücher über Sugarcraft mitgebracht und da hat es mich dann gepackt. Die Idee war dann eigentlich neben dem Abi und dem Studium die Torten herzustellen, aber zum Studium ist es dann doch nicht gekommen. Aber ich besitze seit August 1993 mein angemeldetes Gewerbe und seit 2010 ist es auch eine GmbH.

Nein, meine Torten sahen vor 20 Jahren noch nicht so aus, wie heute – meine Erstlingswerke (einmal vor der Lehre und die ersten mit Fondant) habe ich Euch einmal mit eingefügt lol

 
May 1998
So let's get started: I had a classic pastry chef training from 1989-1992 here in Hamburg. Before that I did a two year foreign correspondence training and after the pastry chef I did a technical diploma, as I wanted to go for a food chemistry study – but in January 1993 an English friend of mine brought me some sugarcraft books and that's how the story goes. The actual idea was to do the cakes beside the diploma and studies, so in August 1993 I registered the trade and since 2012 it is now a Ltd.

No, my first cakes didn't look like today – I attached my first cake, done before my training and the first ones with sugarpaste.


January 1993
Ich bin seit fast 19 Jahren verheiratet und habe einen 16 jährigen Sohn – der später nicht Konditor werden möchte ;)

I'm married since 1994 and have a grown up 16 year old son – who doesn't want to be a pastry chef in the future ;)

Ja, ich bin wirklich 1,92 m groß! Und falls es jemanden noch interessiert: ja, ich bin eigentlich schon lange grauhaarig (falls jemand die 1. oder 2. Auflage meines Buches hat und sich fragt, ob das meine Mutter hinten im Buch drin ist ;)) aber mittlerweile wieder erblondet und meine Fingernägel und Wimpern sind auch nicht echt lach.

Yes, I'm 1,92m (must be around 6,2 in feet) tall! And if there is anyone still interested: yes, since many years my natural hair color is gray (if you have seen older pics of me and ask yourself if I took over the business from my mum ;) ) but in the meantime I'm back to blond and my nails and lashes are also made lol

Ich liebe es Torten zu dekorieren, aber ich mag nicht gerne backen. Dafür esse ich sehr gerne Torten, aber möglichst ohne Marzipan oder Fondant. Meine Favoriten sind Obstkuchen (am besten mit Streuseln – lauwarm und mit Schlagsahne), Dobostorte, Imperialtorte aber auch ein gutes Stück gebackener Käsekuchen ist immer willkommen. Baumkuchen ist allerdings auch noch etwas, dem ich nicht widerstehen kann.

I really love to decorate cakes, but I'm not so keen in backing. But I can't resist a good piece of cake, without marzipan or sugarpaste. My favorites are fruitcakes (topped with streusel – fresh out of the oven with whipped cream), Dobostorte, Imperialtorte (from the Imperial Hotel in Vienna) and a good sliced of backed cheesecake is always welcome. And if I can get a bit of German Baumkuchen I'm in heaven.

Neben dem dekorieren von Torten mache ich eigentlich recht wenig, außer Standarttanz, Argentinischen Tango und Swing und ich sammle, leidenschaftlich, Bücher über Tortendekorationen. Das älteste stammt aus dem 18. Jahrhundert und es gibt wenige Bücher aus den letzten 30 Jahren, die ich nicht besitze.

Beside cake decorating I love to dance, so hubby and me are doing some ballroom dance, Tango Argentino and Swing dance. And I have to collect books about cake decorating. The oldest one is from the 18th century and there are only few books missing from the past 30 years.

Froschkönige sind, eigentlich, nicht meine Lieblingstiere, aber nachdem ich vor 10 Jahren meine Froschkönig Torte gemacht habe, hat sich der kleine Kerl irgendwie zu meinem Markenzeichen entwickelt, so dass ich ihn inzwischen auch täglich mit mir herum trage (auf der hinteren linken Wade)

A frog prince isn't really my favorite pet, but after doing my Mr. Froggy cake 10 years ago, the little fellow became my signature cake, so in the meantime I carry him with me every day (backside of my left calf.



Xxx
Betty