Montag, 16. November 2015

Anleitung: Amaryllis

Moin,


Bei roten Blumen versuche ich, normalerweise, immer einen Bogen drum zu machen, da ich es immer schwer finde, sie natürlich aussehen zu lassen. Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt und somit habe ich mich der Herausforderung gestellt – und muss sagen, dass es gar nicht so schwer war, wie ich immer dachte! Rote Blumen werde ich bestimmt ab jetzt häufiger versuchen und hoffe, dass Ihr euch auch einmal daran wagt. 

 
Material:
Blütenpaste weiß
Cel Board
Foam Board
kleines Rollholz
Ball Tool
kleines Messer
Pinsel
Papier Nagelfeile
Draht weiß 24er & 30er
Floristikband grün & rot
Kleber
Kokosfett
Grieß
Ausstecher L-088 von Caro`s Zuckerzauber
Veiner Clematis von Petal Diamond Paste & Mould Co.
Puderfarbe Butterblume, Weihnachtsstern, Rubinrot & Portwein von Caro's Zuckerzauber

  1. 30er Draht dritteln und mit dem roten Floristikband umwickeln
  2. eine kleine Menge Blütenpaste zu einem kleinen Strang mit zwei spitzen Enden formen
  3. dies mit Kleber an einem Ende umwickelten Drahtes befestigen
  4. eine ca. erbsengroße Menge Blütenpaste zu einer Kugel rollen
  5. und zu einem konischen Strang formen
  6. 24er Draht mit Kleber in dem Strang befestigen und diesen so lang rollen, dass er ca. ¾ der Länge des Blatt-Ausstechers hat
  7. mit einem feinen Messer das obere Ende 3x einschneiden
  8. so sollte der Blütenstempel aussehen
  9. weiße Blütenpaste auf einer Kerbe des Cel Boards dünn ausrollen
  10. mit dem breitesten Ausstecher des Sets ein Blatt ausstechen
  11. 24er Draht mit Kleber in das Blatt schieben
  12. und das untere Blattende etwas nachformen, sodass es spitz zusammen läuft
  13. das Blatt in den Veiner legen und die Adern einprägen
  14. mit dem Ball Tool die Ränder ausdünnen
  15. nun das Blatt zum Trocknen auf eine runde Unterlage legen. Von dem breitesten und dem schmalsten Ausstecher im Set werde je 3 Blätter benötigt
  16. nach dem Trocknen die Blätter mit „Weihnachtsstern“ komplett grundieren
  17. auch den Blütenstempel grundieren
  18. mit „Rubinrot“ von außen nach innen die Kanten betonen
  19. den Blütenstempel vom unteren Ende bis ca. zur Hälfte ebenfalls betonen
  20. mit „Portwein“ noch ein wenig die Kanten mehr betonen und wenn gewünscht, auch noch den Blütenstempel
  21. das obere Ende mit der Nagelfeile wieder „entfärben“
  22. Grieß mit etwas „Butterblume“ mischen, die Staubgefäßenden in Kleber tauchen und anschließend in den Grieß
  23. die Staubgefäße nun noch etwas biegen
  24. mit grünem Floristikband die Staubgefäße an dem Blütenstempel befestigen
  25. nun die 3 schmaleren Blätter hinzufügen
  26. und dahinter die 3 breiteren Blätter binden
  27. die Blätter noch etwas nach außen biegen

xxx
 

1 Kommentar:

ChrisM hat gesagt…

Hallo Betty, als erstes, vielen Dank für die tollen Anleitungen, macht riesigen Spaß das nachmachen!
Als zweites, du bist eine wunderbare Person, es war so toll am Sonntag dich einmal live zu erleben, bleib so ��
Glg Christine &Bianca