Samstag, 28. November 2015

Anleitung: Christrose, Stechpalme oder Ilex, Zapfen und binden von Blumen

Moin,


Wenn es klirrend kalt ist, erblühen die Christrosen und damit diese auf Torten richtig zur Geltung kommen, habe ich sie mit Efeu und Zapfen kombiniert. Zudem gibt es auch eine Anleitung, wie man aus Christrosen, Efeu und Zapfen gleich einen kleinen Strauß binden kann.


Material:
Cel Board
Foam Board
Schere
Rollholz
Ball Tool
Veining Tool
Silk Veining Tool
Pinsel
Zahnstocher
Blütenpaste
Kokosfett
Kleber
Draht: 26er weiß und grün, 18er grün
Floristikband: grün, braun
Staubgefäße
Pastenfarbe Holly/Ivy Squires Kitchen, dunkel Braun
Puderfarbe: Purpur, Jagdgrün (Caro's Zuckerzauber)
Ausstecher Ilex (PME)
Papiertaschentücher
Alufolie
  Christrose
1. das Floristikband vierteln
  2. mit den Fingern zwirbeln
  3. die Streifen ca. Fingerkuppen lang machen und 5 Stück pro Blüte fertigen
  4. 26er Draht mit Floristikband umwickeln und die 5 Stücke, an einem Ende mit einbinden
  5. nun noch die Staubgefäße so befestigen, dass die 5 Floristikbandenden etwas überstehen
  6. die Enden von den Floristikbandstücken mit einem Zahnstocher leicht einrollen
  7. die bisherige Mitte der Blume
  8. eine erbsengroße Menge zartgrüne Blütenpaste zu einer Kugel rollen
  9. und zu einem Kegel rollen
  10. mit einem Zahnstocher in die breitere Seite stechen und das Loch durch drehen, etwas öffnen
  11. 5x mit der Schere einschneiden
  12. die Enden mit Daumen und Zeigefinger zu einer Spitze formen
  13. die Mitte mit dem Veining Tool einkerben
  14. etwas Kleber in die Mitte geben und den Draht mit den vorbereiteten Staubgefäßen durch die Paste ziehen und fest- drücken. Über Nacht trocknen lassen
  15. weiße Blütenpaste auf einer Kerbe des Cel Boards dünn ausrollen
  16. ein Blatt ausstechen. Hierbei soll die Spitze des Ausstechers nach oben zeigen
  17. weißen 26er Draht in Kleber tauchen und in die Rille des Blattes einführen
  18. auf dem Foam Board mit dem Silk Veining Tool dem Blatt Struktur geben
  19. die Ränder mit dem Ball Tool ausdünnen
  20. wer mag, kann die Mitte noch mit dem Veining Tool etwas einkerben
  21. um das Blatt zu trocknen ein Papiertaschentuch nehmen
  22. das Papiertaschentuch einmal mittig falten
  23. und wie ein Halstuch aufrollen
  24. die Enden verknoten
  25. nicht ganz zusammenziehen, so dass ein Ring entsteht
  26. nun das Blatt mit der Rückseite nach unten trocknen lassen. Dabei soll das Blatt leicht nach unten gewölbt sein.
Über Nacht trocknen lassen.
Pro Blüte werden 5 Blätter benötigt
  27. ich mag den Blüten immer etwas Farbe geben, man kann sie aber auch ganz weiß lassen. Ich habe nur die oberste Kante leicht mit Purpur abgepudert
  28. die Kelchblätter der Mitte etwas mit Jagdgrün bepudern
  29. Floristikband an der Mitte befestigen und bis knapp unter die Kelchblätter binden
  30. den Draht der Blütenblätter direkt unter dem Blatt abwinkeln und an der Mitte fest binden
  Ilex
31. zartgrüne Blütenpaste auf den Kerben des Cel Boards ausrollen
  32. mit dem Ilex-Ausstecher ein Blatt ausstechen
  33. bei diesen Ausstechern gleich die Adern mit eindrücken
  34. um saubere Kanten zu haben, halte ich gerne den Ausstecher fest und entferne zunächst die überschüssige Blütenpaste
  35. grünen 26er Draht in Kleber tauchen und in der Rille des Blattes befestigen
  36. auf dem Foam Board mit dem Ball Tool die Ränder etwas ausdünnen
  37. das Blatt etwas in die Länge ziehen und ein wenig in sich verdrehen
  38. auf zusammengeknüllter Alufolie trocknen lassen.
Für einen Zweig braucht man ca. 5-7 Blätter. Am schönsten sehen diese aus, wenn am oberen Ende die Blätter etwas größer sind als die beiden untersten
  39. die obere Seite mit Jagdgrün anmalen
  40. Floristikband an dem ersten Blatt befestigen
  41. die nächsten Blätter immer paarweise festbinden
  42. nun die Blätter so in Position biegen, dass sie immer links und rechts von dem Mitteldraht sind
  Zapfen
43. dunkel braune Blütenpaste, ca. kastaniengroß, zu einer Kugel rollen
  44. und zu einem Kegel formen
  45. ein Ende eines 18er Drahtes zu einem Haken biegen
  46. den Draht in Kleber tunken und in das dickere Ende des Kegels stecken
  47. am dickeren Ende nun mit der Schere kleine „V“ einschneiden. Immer im Kreis schneiden und dabei langsam bis zur Spitze vorarbeiten.
Über Nacht trocknen lassen
  48. der kleine Strauß wird aus einer Blüte, einem Zapfen und 3 Zweigen (à 5 Blätter) gefertigt
  49. zum Binden zunächst Floristikband um einen Zweig binden
  50. nun den zweiten Zweig und den Zapfen mit hinzufügen
  51. zum Schluss die Blüte befestigen
  52. das Floristikband bis zum Ende der Drähte runterbinden
  53. das fertige Sträußchen 

xxx