Samstag, 19. März 2016

Anleitung: Schmetterling mit Baby

Moin, 

es ist mal wieder Zeit für eine Modellierung! Dieser kleine Schmetterling mit Raupe ist sicher mal eine andere Variante für eine Babytorte und lässt sich nicht nur in Hellblau herstellen. 
Die Anleitung ist in der Reinfolge gehalten, wie ich die Figur und Dekoration fertigen würde, da die Flügel und Fühler am besten mind. einen Tag im Voraus hergestellt werden sollten


Material:
100g weiße Blütenpaste
15g grüner Modellierfondant
150g schwarzer Modellierfondant
100g grüner Modellierfondant (für den Tortenrand)
CelBoard
FoamBoard
Ausstecher Tropfenförmig 2verschiedene Größen
Rollholz
Rollschneider
Veining Tool
dünne Spaghetti
Lolliestiel
5-petal Ausstecher
Klarsichtfolie
Halbkugelform zum Trocknen
Messer
Kleber
Pinsel
Kokosfett
Edible Paint schwarz (Squires Kitchen/UK)
Luster Dust – Farbe nach Ihrem Wunsch
Lebensmittelstift

 Flügel:
  1.diese Flügel sollten mindestens einen Tag vor der Fertigung ausgestochen werden. Mit den Tropfenausstechern 4 Flügel, aus dünn ausgerollter Blütenpaste, ausstechen

  2. und auf einem FoamBoard über Nacht trocknen lassen. 

Fühler: 

  3. diese sollten ebenfalls einen Tag im Voraus hergestellt werden. Hierfür eine kleine Kugel formen

  4. und einen Strang formen

  5. ein Stück Spaghetti in Kleber tunken und in den Strang schieben

  6. das obere Ende etwas einrollen. Pro Schmetterling werden 2 Fühler benötigt 

Blumen für den Tortenrand: 

  7. auch diese Blumen am besten am Vortag fertigen. Dafür etwas Blütenpaste etwas dicker ausrollen und mit Klarsichtfolie abdecken

  8. nun den 5-petal Cutter nehmen

  9. und die Blüte ausstechen. Dabei die Klarsichtfolie auf der Blütenpaste belassen

  10. die Klarsichtfolie nun von der Blütenpaste abziehen

  11. durch die Folie werden die Kanten der Blüte etwas mehr abgerundet. Links im Bild ist die Blüte ohne Folie und rechts mit Folie abgebildet.

  12. die Blüte in eine Halbkugelform legen und über Nacht trocknen 

Raupe: 

  13. von den 15g Modellierfondant ca. ein erbsengroßes Stück abnehmen und beiseite legen. Von der übrigen Masse 1/3 abteilen

  14. und vom Rest noch mal ca. ¼ abteilen.

  15. aus dem größten Stück eine Kugel formen

  16. und einen Kegel

  17. mit dem Messer einkerben

  18. das ¼ teilen

  19. je ein Teil zu einer Kugel formen

  20. und zu einem leicht konischen Strang formen

  21. das dickere Ende etwas flach drücken

  22. und unterhalb mit beiden Zeigefingern ein Handgelenk formen

  23. mit dem Messer die flache Stelle 4x einschneiden

  24. und die Finger an der Spitze abrunden

  25. wichtig: es sollte eine linke und eine recht Hand geben!

  26. den Arm mit Kleber einstreichen

  27. und am dickeren Ende des Körpers befestigen

  28. nun auch den anderen Arm befestigen

  29. das 1/3 zu einer Kugel formen

  30. und zu einem ganz leichten Kegel

  31. auf der einen Seite des dickeren Endes mit dem Rollschneider einen Mund einprägen

  32. mit Kleber einstreichen und auf dem Körper befestigen. Mit einem Stück Papiertuch den Kopf ein wenig abstützen

  33. das vorher abgeteilte Stück in 2 Teile schneiden

  34. je zu einer Kugel formen

  35. und zu einem Strang formen

  36. ein kleines Stück Spaghetti mit Kleber einstreichen und in den Fühler stecken

  37. die Fühler links und rechts am Oberkopf befestigen

  38. aus Blütenpaste 2 „Reiskörner“ für die Augen formen

  39. Kleber aufstreichen

  40. und die Augen befestigen 

Schmetterling: 

  41. den verbliebenen schwarzen Modellierfondant nach Betty´s 1-2-3 Methode teilen und die nicht benötigten Teile luftdicht verpacken

  42. aus einem 1/3 eine Kugel formen

  43. mit beiden Zeigefingern die Mitte der Kugel taillieren

  44. für die Beine je einen Teil zu einer Kugel formen

  45. und zu einem konischen Strang formen

  46. das dickere Ende mit Daumen und Zeigefinger flacher drücken

  47. unterhalb mit beiden Zeigefingern ein Handgelenk formen

  48. das flache Stück für den Fuß anwinkeln

  49. die Innenseite des Beines mit Kleber einstreichen

  50. und seitlich am Körper befestigen

  51. das andere Bein auf der anderen Seite befestigen

  52. für die Arme je einen Teil zu einer Kugel formen

  53. und zu einem konischen Strang formen

  54. das dickere Ende mit Daumen und Zeigefinger flacher drücken

  55. unterhalb mit beiden Zeigefingern ein Handgelenk formen

  56. mit dem Messer 4x einschneiden

  57. die Finger etwas auseinander nehmen und die Spitzen abrunden

leicht anwinkeln und auf der Außenseite mit beiden Daumen und Zeigefingern den Ellenbogen markieren
  58. die Innenseite des Armes mit Kleber einstreichen

  59. und seitlich am Körper befestigen

  60. auf der anderen Seite den verbleibenden Arm festkleben

  61. die Innenseiten der Hände ebenfalls mit Kleber einpinseln

  62. und die Raupe in die Arme des Schmetterlings legen

  63. aus dem verbleibenden 1/3 eine Kugel formen

  64. und eine leichten Kegel formen

  65. den Lollystiel in Kleber tauchen und senkrecht in den Körper stecken

  66. ca. 1,5 cm oberhalb vom Körper abschneiden

  67. mit Kleber einstreichen

  68. mit dem Rollschneider auf der Vorderseite des Kopfes den Mund einkerben

  69. mit dem Messer etwas einschneiden

  70. und mit einem Veining Tool etwas öffnen

  71. den Kopf auf den Lolliestil kleben und die vorbereiteten Fühler am Oberkopf einstecken



72. festkleben

  73. zwei etwas größere Reiskörner formen

  74. dafür eine Kugel etwas oval rollen

  75. die Stelle der Augen mit Kleber einstreichen

  76. und die Augen befestigen

  77. mit Edible Paint und einem feinen Pinsel die Augen der Raupe malen

  78. und die vom Schmetterling malen

 

Anmalen der Flügel
  79. die getrockneten Flügel mit Luster Dust von außen nach innen anpudern

  80. wir haben uns hier für Rosa entschieden und die Mitten fast Weiß gelassen

  81. mit dem Lebensmittelstift kann man nun Muster aufzeichnen und den Flügel umranden

  82. die Punkte haben wir mit einem Gemisch aus Alkohol/Puderfarbe angemalt, damit die Farbe noch intensiver ist – Alternativ könnte man, wie bei der Mohn-Torte auch Kakaobutter verwenden

  83. mit einem Borstenpinsel etwas Farbe aufnehmen, etwas abtupfen und mit dem Zeigefinger durch die Borsten streifen. Dadurch entstehen kleine Tropfen, die die Flügel gesprenkelt machen

  84. an die Spitze des Flügels Kleber geben

  85. und zunächst die beiden unteren Flügel leicht in die Rückseite des Körper schieben

  86. die beiden oberen Flügel ebenso befestigen und darauf achten, dass sie vor den unteren Flügeln sitzen 

Gras für den Tortenrand: 

  87. grünen Modellierfondant zu einer Rolle formen und mit dem Rollholz einseitig ausrollen

  88. mit dem Messer leicht wellenförmig abschneiden

  89. und einschneiden

  90. so sollte das Gras jetzt aussehen. Mit etwas Kleber kann das Gras nun als Randabschluss an der Torte befestigt werden

Fertigstellung Blumen:

91. die Mitte der getrockneten Blumen mit Kleber einstreichen


  93. eine kleine Kugel, die Farbe ist beliebig, formen und in die Mitte kleben. Dabei etwas flach drücken

  94. die Buchstaben haben wir mit schwarzer Eiweißspritzglasur und Tüll #1,5 gespritzt



  95. an die Blumen haben wir noch Stengel und Blätter gesetzt
 xxx


1 Kommentar:

evi schüler hat gesagt…

Hallo Betty ,vielen Dank für diese tolle Anleitung.Ich bin großer Fan von deinen schönen Figuren.Vielen,vielen Dank